(Abgebrochen) Dich schickt der Himmel; Sophie Kinsella

41KJ3+WqahL._SX332_BO1,204,203,200_

 

Klappentext

Fixie führt den Tante-Emma-Laden ihrer chaotischen Familie in London. Für mehr hat sie eigentlich keine Zeit – außer für Ryan, den besten Freund ihres Bruders, zu schwärmen. Als sie den Laptop eines Fremden vor einer einstürzenden Decke rettet, ist das ihre Chance, Ryan nahezukommen. Denn der Jungunternehmer Sebastian besteht darauf, Fixie einen Gefallen für ihre gute Tat zu schulden. Und so bittet sie ihn kurzerhand, den arbeitslosen Ryan einzustellen. Die Bitte stellt sich jedoch als fatal heraus, denn in Sebs Unternehmen zeigt Ryan sein wahres Gesicht. Und so ist es plötzlich Fixie, die dem charismatischen Sebastian einen Gefallen schuldet …

 

Meine Meinung

 

Dieses Buch werde ich nicht bewerten, da ich es nicht beendet habe. Ich werde meine Meinung auch nicht bei Amazon und co veröffentlichen, da ich dort nur beendete Bücher rezensiere, egal ob diese mich überzeugten oder nicht. Aber ich kann kein abgebrochenes Buch bewerten.

Das Buch zu kaufen habe ich mich nicht getraut, denn ich war unsicher, ob es was für mich ist. Also nahm ich es aus dem öffentlichen Bücherschrank mit. Ich hätte wohl auf mein erstes Bauchgefühl hören sollen. Naja, so kann sich jetzt jemand anders drüber freuen und hat wahrscheinlich mehr spass daran, als ich.

Nun zu dem warum.

Ja, ich mag auch zwischendurch gerne mal zarte Liebesgeschichten mit einer Prise Humor, deshalb habe ich es einfach versucht. Dieses Buch allerdings war mir einerseits zu langweilig und andererseits gab es eine mega nervige Protagonistin mit der ich bis zur Hälfte nicht warm wurde. Sie hat mich echt genervt und wir fanden nicht zueinander. Sie war dermaßen naiv und lässt sich permanent ausnutzen. Sowas ist auf Dauer nix für mich, somit war ich echt genervt.

Der Stil war zwar flüssig geschrieben und man konnte sich alles gut vorstellen, weshalb ich gerne einem anderen Buch der Autorin eine Chance gebe. Dieses war jedenfalls nicht mein Fall. Vielleicht gefällt es Euch ja besser und ihr habt Freude an der Geschichte, denn sie ist nicht schlecht, nur definitiv nichts für mich gewesen, was ich schade fand.

Und da es genügend andere Bücher gibt, habe ich es nicht zu Ende gelesen, sondern abgebrochen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.