(Rezension)Devon‘s Darkness- Verlorenes Herz; Ava Innings

img_2918.jpg

Autor: Ava Innings

Seitenzahl: 356

ISBN:3964433942

Format: eBook/ Taschenbuch/HC

Erschienen: 21. September 2018

Klappentext

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen … 

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist? 

Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

Quelle:Amazon.de

 

Meine Meinung 5/5 Sternen

 

Ich habe bisher fast alle Bücher der Autorin gelesen und war immer begeistert, aber dieses  Buch war ein echtes Erlebnis. Es ist eine Geschichte, die mich auf unterschiedliche Weise unterhalten hat. Denn sie brachte mich einerseits wirklich zum lachen und bot mir andererseits eine wirklich prickelnde Liebesgeschichte. Trotzdem würde ich sie im Genre Adult einordnen, auch wenn sie erotische Stellen bietet, die aber sehr sinnlich dargestellt sind.

Die Protas waren mir wirklich sympathisch. Natürlich mochte ich Devon und Parker sehr gerne, sie harmonieren wirklich bestens miteinander, auch wenn sie es selbst noch nicht so ganz begreifen. Trotzdem hat die kleine Zoey mich fast noch besser unterhalten. Mit ihrer kindlichen Neugier und Logik, brachte sie mich des öfteren zum lachen und ich hatte mit dem Trio wirklich spaß.

Ich kann diese Geschichte, welche locker und leicht  im Sichtwechsel geschrieben wurde und einen sehr schnell mitten ins Geschehen befördert nur empfehlen. Die Autorin hat sich seit ihrem ersten Roman wirklich weiterentwickelt und versteht es einen mit ihrem modernen Stil zu fesseln und eine Geschichte ins Leben zu rufen, die einem so einiges abverlangt. Ich habe die Geschichte als sehr frisch, herzlich, erotisch, aber auch unterhaltsam empfunden, so dass sie für jeden Liebhaber von Liebesgeschichten was zu bieten hat. Ich konnte ihr auf jeden Fall nicht widerstehen und war von Anfang an gefesselt. Sie ist aber nicht nur was fürs Herz und die Lachmuskeln, sondern bot mir auch Themen, die auch noch Spannung boten.

Für mich war es ein Highlight, welches ich nur empfehlen kann.

One Reply to “(Rezension)Devon‘s Darkness- Verlorenes Herz; Ava Innings”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.