Mein Bewertungssystem bei Rezensionen

Damit es in Zukunft keine Unklarheiten gibt, erkläre ich Euch heute, nach welchem System ich meine Rezensionen bewerte. Denn nicht immer ist das so ganz eindeutig.

Auch wenn ich das Sternsystem etwas langweilig finde, hat es sich so durchgesetzt, dass es mittlerweile jeder versteht. Deshalb werde ich auch hier auf dem Blog danach bewerten, allerdings wird es hier auch halbe Sterne geben.

 

stars-155652__340

Bild:Pixabay

 

So bewerte ich

 

5 Sterne – Perfekt: Ich habe nichts zu meckern, alles ist wie es sein sollte. das Buch hat mich ohne Einschränkung gepackt und begeistert. Ich würde es ohne Einschränkung  empfehlen

4 Sterne- Gut :Mir hat das Buch  wirklich gut gefallen, aber es war für mich nicht ganz perfekt, mir fehlte was oder es störte mich was (Kleinigkeiten). Trotzdem ist es eine gute Empfehlung wert

3 Sterne-Durchschnitt: Das Buch war ok, aber mich störten ein paar Dinge . Es konnte mich nicht komplett überzeugen, war was für zwischendurch

2 Sterne- nichts für mich: Mir hat es nicht gefallen, ich kann es nicht empfehlen und ich hatte viel zu kritisieren. Es war nicht mein Geschmack

1 Stern- durchgequält: Diese Bücher waren waren absolut gar nichts für mich, es sind eher Bücher durch die ich mich quälen muss, wodurch das eher nicht in meine Bewertung einfließt, da ich mich durch kein Buch mehr quäle. Solche Bücher breche ich ab.

 

2 Replies to “Mein Bewertungssystem bei Rezensionen”

Schreibe eine Antwort zu SanNit Antwort abbrechen