Mein Bujo und ich

Viele führen Bujos, so auch ich. Allerdings liegt mir die schlichte Version, die nicht so künstlerisch ist, mehr. Also etwas mehr an dem System von Ryder Carroll(Gründer des Systems) orientiert.

Diese Art ist für mich praktischer und wird nur mit ein paar Aufklebern aufgehübscht. Denn etwas bunt gefällt mir dann doch.😉Ich mag es so und es passt zu mir eher, wie all die tollen und künstlerisch gestalteten Bujos, die man so im Internet sieht. Aber genau das ist der Sinn des Bujos, es muss zu einem passen.

Ich führe nun das zweite Jahr ein Bujo und habe eigentlich mein System gefunden.Und das wichtigste, mir macht es spaß ein Bujo zu führen und es ist meins.

 

 

Aber dann stöberte ich bei Weltbild nach einem Wandkalender für 2020. Bisher hatte ich immer den Kalender “ Mein buntes Jahr“ der mir echt immer gut gefiel und sehr praktisch war. So wurde ich auch dieses Jahr fündig. Ich mag diese art des Kalenders einfach gern.

img_3178

 

Aber was ich dann entdeckte, damit habe ich nicht gerechnet und es passt perfekt zu mir. Es gibt einen Taschenkalender von “ Mein buntes Jahr“ mit vielen Möglichkeiten. Ich war sofort verliebt und beschloss ihn nächsten Jahr statt Bujo zu nutzen und das Lesetagebuch extra zu führen.

 

Das Innenleben passt perfekt zu mir, ist im Buso-Stile gestaltet, beinhaltet praktische Tipps, Listen und genügend Seiten für eigene Listen, Notizen etc. ich habe es bestellt und bin total begeistert😍 Hier seht Ihr, ein paar Seiten aus dem Buch

 

 

 

Für alle, die nächstes Jahr, wie ich zu Faul sind, das Bujo selbst zu gestalten, sollten sich das ansehen. Es ist vorbereitet und lässt genügend Platz für eigene Gestaltung.

Die Leselisten packe ich wieder mal in ein separates Buch. Das passende Buch hab ich auch dazu. Das gab es letztes Jahr auf der Messe😀 am Skoutz Stand

img_3172

 

Na was meint Ihr. Gefällt Euch sowas? Oder führt Ihr sogar ein eigenes Bujo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.