(Rezension) San Francisco Millionaires Club-Dan; Charlotte Taylor


Rezensionsexemplar


Eckdaten

Autor: Charlotte Taylor

Verlag: Charlotte Taylor (Nova MD)

ISBN:3964438901

Seitenzahl: 264

Erschienen: 6.Juni 2019

Format: ebook/ Taschenbuch

 

Klappentext

 

Eine prickelnde Komödie mit Herz und Schmerz

Dan war der unumstrittene »Big King« des Basketballs, doch von einem Tag auf den anderen ist seine Karriere zu Ende. Statt mit seinem Schicksal zu hadern, zieht der erfolgsverwöhnte Sportler nach San Francisco. Dort kauft er eine Villa mit großer Vergangenheit und elf Hühnern im Garten. Das Dachatelier vermietet Dan an die Malerin Erin, die ihm schlagartig den Kopf verdreht. Die Leidenschaft zwischen ihnen lodert gewaltig, doch von Liebesdingen will die blonde Künstlerin nichts wissen. Angeblich.
Und so schlägt sich Dan bald nicht nur mit gackerndem Federvieh herum, sondern setzt alles daran, ein gebrochenes Herz zu erobern. Aber wird sein Plan auch aufgehen?

Quelle: Bild, Text und nähere Infos bei Amazon.de

 

Meine Meinung: 5/5 Sterne

 

Ich habe mich wirklich gefreut, als ich den neuesten Millionär, aus Charlotte Taylors Feder entdeckte. Und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Es war ein Buch das mich total begeistert und mich mit einem wow zurückgelassen hat.

Dan und Erin haben mich bestens unterhalten, brachten mich zum schmunzeln, zum nachdenken und die ganze Story zum Prickeln. Die Erotik startet früh und pausierte dann etwas, aber sie wurde sehr sinnlich und gefühlvoll erzählt, so dass es wirklich Spaß machte auch dies mit den beiden zu erleben. Aber auch nicht erotische Stellen ließen einen das prickeln zwischen den Protas so spüren, dass man das Gefühl hat in ihre Rollen zu schlüpfen. Man kann es auch gut lesen, wenn man nicht auf Erotik steht, da die Erotik nicht übermäßig vorkommt.

Beide waren mir sehr sympathisch und konnten mich mit ihrer Art begeistern. Ich habe mich bestens in ihre Situation reinversetzen können und erlebte die Geschichte live mit. Dies lag teils am Sichtwechsel und am flüssigen Schreibstil der Autorin, die es bestens versteht, einen direkt in die Geschichte zu holen und einen alles mitfühlen und bildlich sehen zu lassen. Aber auch die Protas selbst, die sehr lebendig dargestellt wurden, haben mich von Anfang an begeistert.

Dan und Erin waren einerseits sehr gegensätzlich, passten aber dennoch perfekt zusammen. Ob es Dan war, der mich einerseits mit seinen lockeren Sprüchen und seinem auftreten, andererseits mit seiner Menschlichkeit überzeugte, oder Erin, die eine echte Kämpferin ist und schon so einiges mitmachen musste, weiß ich nicht genau. Im Grunde wuchsen mir beide sehr schnell ans Herz und bescherten mir teils fröhliche und teils nachdenkliche Lesestunden, die ich zu keiner Zeit bereut habe.

Ich kann diese schöne, flüssig erzählte Geschichte , die herzlich, prickelnd, teils witzig, aber auch dramatisch ist, jedem empfehlen zu lesen. Und wer meint“ nicht schon wieder ein Millionär“, dem kann ich raten ,sie trotzdem zu lesen, denn diese Millionäre heben sich von allen Millionären ab, die ich bisher gelesen habe. Da ist Dan keine Ausnahme, im Gegenteil. Er ist eben ein echt heißer Hühnermann, bei dem ich froh bin, ihn kennengelernt zu haben.

Ich war total begeistert und wäre am liebsten mitten in die Story gehüpft. Es ist eine Geschichte, die man nur genießen kann und vergißt dabei völlig die Zeit.

Der Autorin danke ich vielmals für dieses Rezensionsexemplar, wodurch meine Meinung nicht beeinflusst wurde.

2 Replies to “(Rezension) San Francisco Millionaires Club-Dan; Charlotte Taylor”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.