Warum sind Buchcover so wichtig?

Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Denn ich gehöre zu den Lesern, die nicht unbedingt nach Cover kaufen. Klar, fällt mir ein hübsches Cover ins Auge, aber zur Zeit sind die Cover teils so ähnlich, dass es teils schon nervt.

Müssen Cover immer einen heißen Typen haben, damit sie gekauft werden? Für mich ganz klar, nein. Denn mich interessiert die Geschichte mehr, als das Cover. Was nützt mir ein tolles Cover, wenn die Geschichte nervt oder langweilig ist. Und das kommt durchaus vor. Aber genauso erlebe ich es umgekehrt, dass das Cover schrecklich ist, die Geschichte also begeistert.

 

Zum Beispiel finde ich links schrecklich, die Geschichte aber absolut toll, das Mittlere ist ein Cover, wie es viele haben, weshalb es mich nicht zum kauf anregt, da es nichts besonderes mehr ist und das rechte ist mal ganz was anderes und somit interessant. Es passt sogar zur Story.

 

Ich finde, das Cover sagt nicht all zu viel aus, weshalb ich den Hype darum nicht so ganz verstehen kann. Natürlich ist ein schönes Cover toll, aber es verrät mir nicht, ob die Geschichte sich lohnt zu lesen. Das schafft der Klappentext schon eher und ist für mich viel wichtiger. Denn eigentlich kaufe ich ein Buch , um die Geschichte zu lesen. Denn genau deshalb schreiben Autoren Bücher, ansonsten kaufe ich mir ein Bilderbuch😉

Mir gefallen mittlerweile eher Cover, die nicht zu viel über die Geschichte und die Protas verraten, also Geheimnisvoll sind. Komplette Gesichter nehmen mir mein Kopfkino, auch wenn das Cover evtl hübsch ist, deshalb mag ich’s eher schlicht und geheimnisvoll, wie bei den unteren Covern. Das sind wirklich Cover, die mich verleiten könnten ein Print zu kaufen.

 

Trotzdem bleibt für mich der Klappentext , Autor und Titel ausschlaggebend, nicht das Cover. Warum heute allerdings ein Cover sexy und heiß sein muss, um gekauft zu werden, verstehe ich nicht ganz, denn das heißt nicht, dass das Buch auch so sein wird. Das hat mir die Vergangenheit gezeigt und dabei war es völlig uninteressant, ob es ein großer Verlagsautor oder ein Selfpublisher war. ich habe wohl mehr Bücher großer Autoren vorzeitig beendet, als die von Selfpublishern.

Ich bin aber froh, dass Geschmäcker verschieden sind😀

Kommentar verfassen